tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.

my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.

fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!

c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!

zurück Seite 1 von 1089

luisa in one quiet world - 02.04.2020 um 10:40 Uhr

alqueva see

alqueva

das bein dehnen

bein dehnen einatmen arme hoch ausatmen arme runter

oder etwas höher

bein dehnen etwas hoeher

und dann fings an zu schütten - das ist ein farbfoto übrigens

down came the rain

aprilscherz poisson d'avril april fool's picture
abstand halten sagt das erzbistum freising münchen

arpilscherz poisson d avril april fool

der ausnahmezustand in portugal wurde bis zum 17. april verlängert, in bayern sogar bis nach den osterferien. ich finde das sehr problematisch. zu verdanken ist es den idioten, die trotz abstands-empfehlung corona feste feiern, polizisten anspucken und sich in gruppen irgendwo treffen - auch hier. alte männer scheinen eh überhaupt nix zu checken, stehen beinander und schwadronieren rum. sehr schlimm ist es für familien in denen es häusliche gewalt gibt, die sozialarbeiterinnen, die sich um kinder in diesen familien gekümmert haben, gehen da jetzt nicht mehr hin, weil sie anderswo gebraucht werden. was wird aus den frauen und kindern!! überhaupt, kinder wochenlang vor der glotze oder spielkonsolen/smartphones geparkt, die müssen doch raus an die frühlingsluft - das ist wirklich entsetzlich.

yoga für heute: das bein dehnen. das geht auf einer stuhlfläche, stuhllehne, tischfläche, supermarkt karren je nachdem wie es für dich möglich ist. einatmen bein hoch und dort strecken, zehen ziehen zum körper. mit dem nächsten einatem arme hoch. weiter atmen. andere seite genauso. mit einem ausatem dann wieder auf dem boden stehen, arme runter und den ganzen körper schütteln.

 

the curfew in portugal has been extended to april 17, in bavaria until the end of easter holidays. i suppose it's all because some idiots can't understand the sense of keeping distance, organize corona parties, meet in groups ecc. old men here stand together as usual and brag about whatever.  alcohol is a problem. even more so in families who already suffer from domestic violence. the social workers here in portugal have stopped to visit these families, other work to do, but what happens to the women and  children?! anyway it's a horrorsituation for most kids. they should be out in the spring sun, instead they are parked in front of the telly or computer - really terrible.

yoga for today: stretch your leg. you can put it on a chair, on the table, on the supermarket trolley wherever you feel comfortable. inhale put your leg up, stretch it, pull your toes toward the body. with the next inhale put your arms up. continue breathing deeply.  then change to the other side. exhaling stand upright on the floor and shake your whole body.


luisa in one quiet world - 01.04.2020 um 03:30 Uhr

korkeiche



beine gestreckt in die luft heben



beine anwinkeln

die meisten altenheime sind natürlich auch ohne corona schon orte des schreckens. weggepackt in einer art todestrakt ist klar: da kommst du nicht lebend raus. niemand kommt lebend raus - am ende steht für alle der tod. aber es macht einen großen unterschied wie man stirbt (mein thema in dem buch "wer nicht alt werden will muss vorher sterben"). das ist das grauenhafte an der situation der menschen, die jetzt am virus sterben - niemand hält ihre hand, niemand steht ihnen bei.
meine mutter besuchte einmal eine freundin im altenheim von grafing, das ja sehr schön ist. sie saß mit ihr im garten, es war ein sonniger tag und viele saßen auf den bänken an der hauswand. meine mutter war fast bis zu ihrem tod sehr lebhaft und lustig . ein mann fragte sie: wohnen sie auch hier? meine mutter: naa, i wohn dahoam. die leute auf den bänken schauten auf und wiederholten wie in einem unheimlichen chor tonlos: dahoam. das vergesse ich nie.
freilich hat madonna recht, wenn sie sagt dass das brilliante am corona virus ist, dass es alle trifft und wenn das schiff untergeht, gehen alle unter.  sie hat sich mit diesem eintrag einen shitstorm eingehandelt. eine frau beschimpfte sie, dass sie in milch baden kann während sie, die frau, eine stunde anstehen muss um milch für ihr kind zu kaufen. das ist aber nicht schuld von corona. das ist die menschliche perversion. es sind die menschen nicht die viren,die anderen nichts gönnen, die not und krieg erfinden,  die andere menschen verhungern oder im meer ersaufen lassen, die andere menschen quälen, töten.

 

heute mal eine übung für bauch- und rückenmuskeln mit starker sauerstoffzufuhr: leg dich auf einen tisch, der körper ist bis zu den leisten abgestützt. zieh den bauch fest nach innen und mit dem einatem hebst du die  gestreckten beine in die luft. weiteratmen und weiter den bauch anspannen. eventuell mit einem einatem die beine anwinkeln, ausatmen wieder strecken. wenn du die bauchspannung nicht mehr halten kannst, lass die beine sinken. niemals den bauch nach aussen drücken, das kann einen leistenbruch geben.

 

weil ich gefragt wurde wieso ich mitten in der nacht einträge mache: ich geh gern nachts ins internet, weil es tagsüber oft sehr überlastet ist/i like to surf the internet at night because it's often quite overstrained during the day

 

 

most old people's homes are places of horror even without corona. in a kind of death row it's settled: you won't get out alive. nobody gets out alive of course, in the end there is death for all, but it makes a big difference how you die. that's the horrible thing about people dying of the virus now - nobody holds their hand, nobody sits with them.
mum once visited a friend in an old people's home in grafing - quite a nice one by the way. she sat in the garden with her, it was a sunny day and people sat on the benches along the wall. mum was quite a lively and airy person until her very last months. a man asked her: do you live here too? she said: no i live at home. the other people around her repeated in a kind of eerie choir: at home. i'll never forget that.
of course madonna is right when she posts on instagram, that the brilliant thing about the corona virus is that it affects all people alike and if the ship sinks we all go down. but she was met with a shitstorm. a woman wrote it was all very nice for her, bathing in milk, while she, the woman has to queue up for an hour to get milk for her child. this however is not the fault of corona. its human perversion. its humans and not virusses who divide society in the poor and the rich, who invented wars, who  let other people starve to death, drown in the mediterranean, it's humans who torture and kill other people.

today an exercise for the basket of muscles around lower abdomen and back with strong flow of oxygene: lie on your tummy on a table, the whole body until the groins supported by the table. pull your tummy in and inhaling lift your stretched legs into the air keep breathing and keep pulling the tummy in. if it feels okay you can bend your legs with the next inhale, exhale stretch them again. if you can't keep the tummy muscles pulled in anymore let the legs sink down. never press the lower abdomen to the outside, it can hurt the groins.

 


luisa in one quiet world - 31.03.2020 um 16:10 Uhr

tut mir leid da hat sich ein tippfehler eingeschlichen, weil ich mich am hotspot immer so beeilen muss.

die bundesdrucksache ist 17/12051


luisa in one quiet world - 31.03.2020 um 11:41 Uhr

drehsitz



nature blooms

ich steh am hotspot. konnte meinen router noch nicht aufladen. deshalb hier kurz und bündig: die atemübung für heute

drehsitz, entweder am boden, auf der matte oder auch auf einem stuhl. streck das rechte bein oder winkle es an, siehe foto, leg den linken fuß über den rechten oberschenkel, die sohle fest am boden, mit dem einatem dreh den körper nachl inks zum linken schenkel und schau über die linke schulter. dort weiteratmen. mit dem ausatem zurück zur mitte. das ganze dann mit rechtem fuß über linkes bein. auf dem stuhl einfach das bein über das andere schlagen und die drehung geht immer zum schenkel des übergeschlagenen beins. drehübungen sind gut, weil sie die inneren organe massieren.

i'm at the internet hotspot and this is why i keep it short. see picture. you sit on the mat or on a chair, right foot stretched or pulled in. put your left foot over the right thigh, sole firm on the ground and turn to the left side inhaling, back upright. breathe deeply a few times, turn back to the middle, put your right foot over the left thigh and inhaling turn to the right.


luisa in one quiet world - 30.03.2020 um 09:31 Uhr

decoration for good luck

dekoration for good luck



schultern entspannen

in der bäckerei gibts tatsächlich guten kaffe aber trinken muss ich ihn draussen

baeckerei und kaffee

es gibt ein paar gute gründe und situationen der schulmedizin zu vertrauen - die corona epedemie gehört nicht dazu finde ich. manchmal zieh ich mir den ndr radio podcast mit herrn drosten rein - da höre ich viel "das wissen wir nicht", "wir vermuten", "wir müssen jetzt". inmitten einer pandemie klingt das ein bisschen wie stochern im dunkeln. ganz anders dagegen spricht dr. leo yee sin vom national centre of infectuous diseases. nach dengue fieber und zica virus "wussten wir immer dass ein neues virus auftauchen würde, die frage war nicht ob sondern wann. darauf muss man vorbereitet sein, sonst bereut man es".

auch das deutsche medizin system hätte schon vorbereitet sein können, denn wie roswitha/eine meiner wirklich zuverlässigen quellen/ mir schrieb, das robert koch institut hatte 2012 schon davor gewarnt, dass eine von asien ausgehende welle von corona virus infektionen hohe opferzahlen und gravierende auswirkungen zur folge haben würde und sprach von versorgungsengpässen für arzneimittel, schutzausrüstungen und desinfektionsmittel (bundesdrucksache 12/12051). statt diese warnung von experten zu beherzigen wurde das gesundheitssystem ja runtergefahren, das personal schlecht bezahlt und spahn legte dann auch noch nach mit kürzungen und verharmloste den corona ausbruch anfangs. für das krankenpersonal zu klatschen ist ja wohl der hohn. nehmt den managern die kohle und gebt sie den menschen, die anderen helfen!

wir atmen weiter: im stehen oder auf einem hocker oder im schneidersitz/halblotus/lotus, wie du gern sitzen magst  - nicht auf einem stuhl mit lehne, denn wir brauchen den raum hinter dem rücken. die schultern sind ja oft sehr verspannt und der brustkorb (im bayrischen gern brustkasten genannt) wird gestaucht. also ziehst du aufrecht sitzend den nabel nach innen, faltest  die hände hinter dem rücken und mit dem einatem ziehst du die gefalteten hände und gestreckten arme vom rücken weg und etwas nach unten, sodass die schultern nicht zu den ohren gezogen werden. ausatmen wieder entspannen. mehrmals hin und her. und das ganze gern mehrmals am tag, denn das entspannt die schultern und öffnet den brustkorb, dehnt die lungenflügel wunderbar für den sauerstoff.

 

there are a few good reasons to believe in modern medicine. corona is not one of them for me. europe could have been prepared for corona. singapoore was. after dengue fever and zika virus they started to do serious research. as dr. leo yee sin of the national centre of infectuous diseases says it wasn't" wether it would happen but when. you have to be prepared or you are sorry". germany was warned by robert-koch-institute THE leading institution for diseases already in 2012 that a pandemic was more or less round the corner and would lead to shortages of medical supplies, protective clothing and  desinfectants. to applaude for medical staff is almost cynical. what they need is proper wages. take it from managers and give it to the people who help other people for goodness sake!

we continue breathing: sit in a comfortable position either on the ground or on a stool /not a chair because we need the space behind the back/ sit upright, pull your tummy in, fold your hands behind your back and inhaling pull folded hands and stretched arms away from the back while also pulling shoulders down. exhale relax, do this a few times, actually a few times during the day because it helps relax shoulders and opens the lungs for oxygene.

zurück Seite 1 von 1089