Horoskop 2021

Prioritäten überprüfen! Für alle Sternzeichen wird es in diesem Jahr besonders wichtig zu wissen, wo Sicherheit und Zuverlässigkeit zu finden sind, denn die Herausforderungen verlangen eine solide Lebensbasis. Die Wirklichkeits-Schichten werden undurchsichtiger. Wem kann man glauben? Was zählt wirklich? Die digitale Welt stülpt sich mehr denn je über die materielle (Uraus in Stier) und löst feste Werte auf, erzeugt eine Beliebigkeit, stellt Wahrheiten auf den Kopf. Schon jetzt existieren wir wie in einem zweiten Leben in der virtuellen Welt, vom Ausweis über die Gesundheitskarte und Kreditkarten bis hin zur Präsenz im Internet, zu den sozialen Medien. Diese Dimension erfordert Genauigkeit und immer neue Entscheidungen wie weit und wieviel wir uns darin bewegen und einlassen. Erdung kommt durch den Atem und die Konzentration auf den Körper, durch waches Bewusstsein und Verantwortung für Entscheidungen (Pluto in Steinbock). Mag sein dass die Zeiten düster sind, doch erst in der Dunkelheit strahlen Lichter so besonders schön. Das wird sich auch in diesem Jahr zeigen.
Ich muss keine Hellseherin sein, um zu verstehen dass es kein einfaches Jahr wird. Wir sind das halt nicht gewöhnt dass wir so stark eingeschränkt werden, dass man nicht reisen soll, dass man keine Parties mehr feiern soll, dass die lustvolle Gemeinsamkeit mit vielen anderen eine Gefahr sein könnte. Wir wollen dass die Einschränkungen ein Ende haben, doch neue Probleme fordern uns heraus und die Auseinandersetzung mit Viren aller Art ist ja nicht vorbei, eher rollt sie gerade erst an. Was ist mit den Viren, erkennen sie an, dass wir uns Mühe geben? Keineswegs. Wir sind die Spezies, die Resourcen verschwenderisch verbraucht und zerstört , die Arten ausrottet und die Erde zerstört – wie sollte irgendein Wesen uns akzeptabel finden? Wir können unseren Lebensstil nicht diskutieren, wir können ihn nur ändern.

Das wird im Jahr 2021 recht deutlich spürbar – wir kommen an unsere Grenzen, unsere Unmässigkeit findet so langsam ein Ende, nicht nur wegen Corona. Ob man den Klimawandel leugnet oder sich bedroht fühlt: alles ist im Umbruch. Es hat natürlich keinen Sinn, darüber zu klagen und sich aufzuregen. Eher schon die Herausforderung anzunehmen, die eigenen Prioritäten zu überprüfen, neu zu definieren und sich damit in gesellschaftliche Strömungen und Aktivitäten einzubringen. Astrologisch gesehen wird dieser Wandel durch die uranische Energie im Zeichen Stier repräsentiert. Festes wird aufgelöst, alles ist in Bewegung.
Saturn und Jupiter gehen zur Wintersonnwende 2020 in Wassermann in Konjunktion und bleiben sich fast das ganze Jahr über nah – das suggeriert Umsicht, Verantwortungsgefühl, Vorsicht, gebremste Power gepaart mit Fantasie und Inspiration.
Das Zusammentreffen dieser beiden Planetenenergien ähnelt der Lockdown-Situation: Saturn blockiert, bringt Strenge, erfordert Genauigkeit, verlangt Überprüfung der eigenen Lebenssituation. Jupiterenergie regt die Fantasie an, das Träumen, das Reisen eben auch mit dem Geist das Schöpferische. Aus dem Rückzug kann so Kreativität werden, aus der Blockierung das Genaue-Hinsehen und Engagement. Es kann aber auch umgekehrt sein: die eigene Kreativität und Lebenslust kann durch Saturn zurückgehalten, in eine Art Starre gesteckt sein.
Wie immer in schwierigen Zeiten werden es die Menschen leichter haben, die beherzt an neue, bisher nicht gekannte Situationen herangehen anstatt sich drüber aufzuregen. Jupiter gilt ja als Glücksplanet – die Nähe zu Saturn könnte die glücklichen Ströme etwas dämpfen, es könnte sich anfühlen als ob alle Möglichkeiten schon in den Anfängen gestoppt werden. Wer die saturnische Kraft nicht als Bremse sondern als wichtige und wertvolle Warnung und Überprüfung versteht, kann aus dieser Konstellation womöglich eine tiefe weitreichende kostbare Veränderung des Alltags erleben. Zumal das Treffen von Jupiter und Saturn eben im Wassermann stattfindet – neue Ströme, neue Inspirationen und Lebensmodelle bahnen sich da an - eine Erneuerung der Werte und vielleicht sogar ein Paradigmenwechsel. Zeit wirds! Nichts bleibt wie es war und auf nichts können wir uns zurückziehen und ausruhen. Die turbulente Situation erfordert klare Entscheidungen, beherzte Aktionen und besonnene Reaktionen. Pluto steht weiter im Steinbock und bleibt die Basis für bodenständige, achtsame, verantwortungsvolle Handlungen. Freilich kann man auch die zerstörerische Kraft, die mit Pluto in Steinbock mitschwingt nicht ignorieren, die wird sich in elementaren Unglücken, womöglich in Katastrophen zeigen.

Wie in einem Kaleidoskop werden die Lebensbilder mit Neptun in den Fischen ausgeworfen, bunt, fantasievoll, verträumt – und gar nicht leicht in die Wirklichkeit zu holen. Es ist eine starke Zeit für TräumerInnen aber die Umsetzung bleibt weiter nebulös. Zumal die Konstellation Uranus im Stier für turbulente, manchmal erschreckende Zustände sorgt. Das Jahr 2021 stellt uns vor grosse Herausforderungen. Es ist definitiv nichts für Feiglinge. Sich beklagen, genervt sein, verzweifelt nach einem Ende der Belastungen sehnen – das bringt keinen neuen Antrieb. Uranus bleibt ja jahrelang im Zeichen Stier und pflügt die ehernen Werte und bisher feststehenden Tatsachen um, was sicher schien steht jetzt zur Diskussion. Worauf wir uns verlassen wollten gilt vielleicht gar nicht mehr. Jetzt wird es wichtig, das eigene Leben gut zu entwerfen und bei sich zu sein. Gut geerdet, gut beatmet und beweglich wird das Jahr gelingen, bei allen Schwierigkeiten.

Mehr denn je brauchen wir Gemeinschaftssinn, Achtsamkeit, Liebe, Rücksicht, Lebensfreude und, ja, Disziplin, um die Herausforderungen zu bewältigen und den Mut nicht zu verlieren. Aggression, Hass und Schuldzuweisungen, die in Krisenzeiten gern auftauchen und manchmal von plutonischer Energie getrieben werden, sollten wir abwerfen und statt dessen die kreative Schwingung nutzen, die Jupiter bereithält. Es ist Zeit, Farbe zu bekennen! Stellen wir uns auf ein interessantes Jahr ein!
Wie immer kann zuerst das Sonnenzeichen, dann das Zeichen in dem der Aszendent steht, dann das, in dem der Mond steht gelesen werden, falls bekannt. Ich betone noch einmal: Astrologie ist eine Philosophie, keine rechnerische Wissenschaft. Die Energien und Strömungen die spürbar werden sind keine absoluten Festlegungen, sondern Anregungen, Möglichkeiten, Spielvorlagen, mit denen umzugehen das Leben bereichern kann.

Die Zeichen

Sternzeichen Steinbock

Steinbock

Thema: Zur Ruhe kommen

Die in diesem Zeichen Geborenen entdecken ihre soliden Kräfte, ihre Fähigkeit Stress und Schwierigkeiten auszuweichen und mit guten und faulen Ausreden den Schrecken aus dem Weg zu gehen. Gemeinschaftsgefühl wird an diversen Problemen vorbei mit Beweglichkeit, Genüssen und guten FreundInnen gepflegt. Wenn die Wellen in der Welt hochschlagen wird die häusliche Umgebung, werden Freundschaften und verlässliche Verbindungen, wird gute Nahrung und ein gutes Körpergefühl wichtiger denn je.


Sternzeichen Wassermann

Wassermann

Thema: Erkenntnisse gewinnen

Beneidenswert sind in diesem Jahr die Wassermann-Geborenen. Wassermannenergie bringt neue Erfahrungen und Lernprozesse. Ihre Lebensenergie bekommt schwunghaft Auftrieb,  da ist alles drin, neue Lebensformen, neue Beziehungen, tiefe Erkenntnisse, grundsätzliche Erneuerungen. Es ist das Jahr der Wassermannenergie, das am 14. Januar mit Mond, Jupiter und Saturn in Wassermann eingestartet wird – eine gute Zeit um ein kreatives Projekt zu anzuvisieren und zu entwerfen, eine wissenschaftliche Untersuchung oder ein Forschungsprojekt anzufangen. Oder in Meditationen die Welt von einer ganz neuen Seite zu erleben.


Sternzeichen Fische

Fische

Thema: Hingabe

Neptun hält sich immer noch im Zeichen Fische auf, das ist so erfreulich wie kompliziert, denn in diesem Jahr kommen viele Probleme auf alle Menschen zu und für Fischgeborene ist es nicht leicht, da in all dem Trubel und in den Turbulenzen Fuss zu fassen. Nicht durcheinanderbringen lassen! Das beste ist, mit den Wellen zu surfen, Widerstand ist zu anstrengend und bringt nicht viel. Träume brauchen nicht nur Hingabe sondern auch Gestaltung . Daran sollten die Fische denken und das Spielerische durchaus auch einmal diszipliniert angehen. Mit Musik den rollenden Donner der Aussenwelt auszublenden ist jetzt auch keine schlechte Idee.


Sternzeichen Widder

Widder

Thema: Lebenskraft

Für die Widdergeborenen bringt das Jahr kaum neue Probleme. Sie sind an heftige Energien gewöhnt und seit Uranus das Zeichen verlassen hat, fühlt sich die Welt womöglich irgendwie leichter, konfliktfreier an. Jetzt ist es Zeit, die Schönheit der Erde zu feiern, das eigene Leben lustvoll anzugehen.  Ungeduld muss gezügelt werden. Dieses Jahr ist eben nicht ideal für erfolgreiche Planungen. Doch können Widdergeborene etwas weniger energische Menschen anregen und ihnen  Mut vermitteln.


Sternzeichen Stier

Stier

Thema: Gewohnheiten überprüfen

Wer in diesem Zeichen geboren ist, wird sich wohl noch nicht an die uranischen Turbulenzen gewöhnt haben. Nichts bleibt wie es war, die einen erleben Schwierigkeiten in begonnenen Projekten, die anderen Reibungen, Unruhe und Irritationen. Es ist einfach nicht die Zeit sich zurückzulehnen und zu geniessen, obwohl es sicher Menschen gibt, die das auch in chaotischen Zeiten noch hinbekommen. Alle Menschen sind in diesem Jahr sehr gefordert – die im Stier geborenen empfinden das vielleicht noch stärker, weil sie gern klare Verhältnisse hätten. Doch diese klaren Verhältnisse scheinen sich aufgelöst zu haben oder finden weitgehend in der digitalen Welt statt – kein Heimspiel für Stiergeborene.


Sternzeichen Zwilling

Zwilling

Thema: Energie konzentrieren

Die Fähigkeit sich an vielen Quellen zu nähren und diese Nahrung in kreative Handlungen umzusetzen kommt den Zwillingen in diesem Jahr besonders entgegen. Es gibt Herausforderungen wie noch nie, aber auch Lösungen, die bisher kaum beachtet wurden. Besonders wichtig wird es für die Zwilling-Geborenen beweglich zu bleiben und auf ihre Körperkräfte zu achten, sich nicht zu überfordern und spielerisch mit sich und den eigenen Unternehmungen umzugehen. Viele Anregungen brauchen auch  klare Entscheidungen, dann kann auch Multitasking klappen.


Sternzeichen Krebs

Krebs

Thema: Rückzug

Den Krebsgeborenen kann das Jahr nicht allzu viel Schwierigkeiten bereiten, sie ziehen sich mehr und mehr in die bekannten Zonen zurück, zuverlässig, treu, solidarisch, häuslich werden sie die Anfechtungen von aussen  weitgehend mit grosser Gelassenheit meistern. Ausnahmen wirds geben, klar. Für die Krebs-Energie ist nichts so wichtig wie das eigene Umfeld zu pflegen und zu erhalten, das wird in diesem Jahr besonders wichtig und erfordert Konzentration und Klarheit. Andere Menschen verlassen sich gern auf die Zuverlässigkeit der Krebse – das kann auch mal lästig werden. Da muss rechtzeitig Überforderung abgewendet werden.


Sternzeichen Löwe

Löwe

Thema: Beherztheit

Löwegeborene haben eine manchmal nervige Art alles irgendwie leicht zu nehmen. Passt schon. In diesem Jahr passt nichts, aber das wird die Löwe-Geborenen nicht davon abhalten, anderen zu vermitteln, dass auch das grauenvollste Erleben seine guten Seiten hat und zum Wachstum der eigenen Kraft beitragen kann. Das Glas wird auch in diesem Jahr halbvoll sein und dass ein Regenbogen eben auch Regen braucht versteht sich ja von selbst. Egal wie unangenehm das Leben sein kann – die meisten LöwInnen werden sich wohl nicht grossartig beklagen, sondern die Schönheit in allem finden. Menschen die im Zeichen Löwe geboren wurden finden oft schneller als andere zum pragmatischen Umgang mit den Schrecken der Welt.


Sternzeichen Jungfrau

Jungfrau

Thema: Ordnung schaffen

Im Zeichen Jungfrau geborene sind  oft die HüterInnen der Berichte und Archive über Ereignisse. Sie dokumentieren, erzählen, ordnen, sie bringen ins Lot was in Unordnung ist, strukturieren das Chaos, räumen das Unerwünschte weg und berichten. Die Welt mag Kopf stehen – Jungfraugeborene können dafür sorgen, dass die Situation erträglich, das Unangenehme auch wieder angenehm, das Beängstigende frei von Schrecken wird. Zuversicht ist ihre große Kraft, Genauigkeit hilft nicht nur ihnen, sondern auch ihrer Umgebung. Dass man sie deshalb manchmal für pedantisch hält ist nicht angebracht. Ohne die Ordnung der Jungfraugeborenen wäre das Chaos unerträglich.


Sternzeichen Waage

Waage

Thema: Zufriedenheit finden

Alles soll so bleiben wie es war! Schön wärs, doch dieses Jahr ist dafür nicht besonders gut geeignet. Die grossen Veränderungen gehen an den Waage-Geborenen nicht vorbei. Was sie absichern und harmonisieren möchten, gerät immer wieder ausser Kontrolle. Vielleicht ist das sogar gut, denn so müssen sich alle immer wieder neu definieren und die Zutaten zu einem zufriedenen, friedlichen Leben immer wieder neu überprüft und geschaffen werden. Konflikten aus dem Weg zu gehen heisst ja nicht, dass die Konflikte nicht mehr da sind. So ist es wohl für die Waage-Menschen  vielleicht besser, sich dem Unerwünschten zu stellen, damit umzugehen und eine wirklich gute Lösung zu finden.


Sternzeichen Skorpion

Skorpion

Thema: Kraft aus den Erfahrungen schöpfen

Von den Schrecken der Welt nicht wirklich beeindruckt können Skorpiongeborene in diesem Jahr ihre Fähigkeit brauchen, genau hinzuschauen, die Augen vor dem Gesehenen nicht zu verschliessen und die Konsequenzen daraus zu ziehen. Skorpiongeborene wirken unendlich belastbar – sind sie nicht. Deshalb ist es eine gute Idee, sich nicht in alle Konflikte hineinziehen zu lassen und entschlossen EnergiesaugerInnen aus dem Weg zu gehen. Wer viel weiss wird schnell alt ist eine Weisheit der Erntegöttin Babajaga. Es ist gut viel zu wissen, doch manchmal muss man das Wissen abschütteln, um nicht für alles verantwortlich zu sein. Ruhe und Gelassenheit sind in diesem Jahr die besten Begleiter. Denn die Dunkelheit am Ende des Tunnels halten wohl Skorpiongeborene am besten aus.


Sternzeichen Schütze

Schütze

 




Thema: Fülle und Disziplin

Die kreative Energie, die vom Treffen von Saturn und Jupiter ausgeht Jupiter ist ja der meisterliche Impuls für Schützegeborene kann sich jetzt trotz aller Probleme in der Welt sehr günstig auswirken. Projekte gelingen, Aufmerksamkeit entsteht, die eigene kreative Fähigkeit wird herausgefordert und auch gefördert. Lebenslust ist der Antrieb der Schütze-LebenskünstlerInnen. Sie können in diesem Jahr tatsächlich über sich hinauswachsen. Doch Vorsicht: nichts überstürzen und die eigenen Kräfte nicht überfordern.






Vergangene Horoskope


Astrologischer Ausblick für das Jahr 2020  |   Horoskop 2019  |   Horoskop 2018  |   Horoskop 2017  |   Horoskop 2016  |   Horoskop 2015  |   Horoskop 2014  |   Horoskop 2013  |   Horoskop 2012  |   Horoskop 2011  |   Horoskop 2010  |   Horoskop 2009  |   Horoskop 2008  |   Horoskop 2007  |   Horoskop 2006  |   Horoskop 2005  |   Horoskop 2004  |   Horoskop 2003  |   Horoskop 2002  |   Horoskop 2001

Weitere Beiträge


Hammer  |   Das Salz Afrikas  |   Yoruba  |   Fußball  |   Nago  |   The day after  |   Riad fes