Das Auge

tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.
my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.
fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!
c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!
zurückSeite 2 von 1008
weiter
luisa in one world - 10.08.2018 um 07:37:13

 du willst die welt verändernfang bei dir selbst an 


was schadet dem zusammenleben von menschen am meisten? hier ist meine persönliche gift-liste:
gier, neid, eifersucht, hass, häme
gier schädigt vielleicht die gierigen am meisten, weil sie nie genug bekommen egal wieviel sie schon haben, ohne mal drüber nachzudenken, wem sie da was wegnehmen
neid ist das überflüssigste aller gefühle. wenn du was erreichen oder haben willst was andere haben und du gern hättest, dann musst du dich halt dafür einsetzen
eifersucht - das tägliche gift aller menschen die lieben und angst haben, diese liebe zu verlieren
hass - das ist glaube ich eine verlagerung von persönlichen defiziten nach aussen. irgendjemand muss ja schuld sein - ich bins sicher nicht! steckt dahinter
häme/schadenfreude - selber zu kurz gekommen freut sich da wer am unglück anderer
ich glaube, dass revolutionen nie wirklich was verändern, weil zuvor kein bewusstsein, keine wahrnehmung entstanden ist. es ist halt so einfach, die schuld an eigenen problemen anderen in die schuhe zu schieben. und das zieht sich durch die geschichte - die endlose schuldzuweisung
luisa in bayern - 09.08.2018 um 19:57:39

 da wars noch schön 


 dann kam der regen 


das wusste schon meine oma: wenn du willst dass es regnet, musst du die fenster putzen...

even my granny knew: if you want it to rain you have to clean the windows
luisa in one world - 08.08.2018 um 14:56:54

 im park von santos 


  


 der lissabon klassiker 


auf dem markt von lissabon fiel mir auf, dass die frauen so ganz besonders nett zu mir waren. eine tätschelte sogar meine schulter, eine andere nickte mir zu. ich schaute in den spiegel - blau unterlaufene augen. das ist natürlich das typische zeichen für häusliche gewalt. sie kannten das. ich fühlte mich - angenommen von gequälten frauen und ihrer solidarität - ein bisschen wie eine hochstaplerin. am liebsten hätte ich gesagt: ich habe ihn (den liegestuhl, der mich so brutal attackiert hat) entsorgt. das rate ich euch auch.


on the lisbon market i noticed that women were especially nice to me. one patted my shoulder, one nodded knowingly. they know about domestic violence.i looked into the mirror. the encounter with, well, rather attack of, the camping lounger had left a blue bruise around my eyes, typical signs for domestic violence. i felt - accepted by women who suffer it and their solidarity - ab bit like a confidence trickster. i would have liked to say: i disposed of it (him) and that's my advice for you.
luisa in one sunny world - 06.08.2018 um 17:09:01

ich lag ganz still und nahm wahr wie die 65 prozent wasser, die in meinem koerper gebunden sind, langsam durch die poren nach aussen abfliessen wollten. ich atmete tief und langsam. nach einer woche ueber 40 grad brachte die nacht leider kaum noch abkuehlung.

morgens dann mit dem bus nach lissabon. nach den 48 grad im alentejo waren die 35 grad in lissabon wie: ob ich nicht vielleicht doch ein jackerl mitnehmen soll? legte mich zum wunderbaren alten baum in santos, leichter wind, hatte einem obdachlosen eine matte abgekauft, die ich ihm nachher wieder bringe. dann zum meer. goettlich...

i lay quite still and noticed how the 65 % water my body consists of,slowly started to leave through the pores. i breathed deeply and slowly. after a week of more than 40 degrees in the alentejo the night didn`t really cool down much.
in the morning i took the bus to lisbon. after yesterday`s 48 degrees, the 35 degrees in lisbon were like: i wonder, shouldn^t i take a jacket maybe? i bought a beach mat from a homeless man (and will return it to him tonight) and lay under the most WONDERFUL old tree in santos, then went to the sea. divine....
luisa in alentejo - 04.08.2018 um 08:52:56

 ich lag gemütlich auf meiner campingliege 


 das kam dabei raus 


 shit happens 


Gestern war nicht mein tag. Das thermometer kletterte auf verrückte 49 grad im schatten und als es endlich etwas kühler wurde, legte ich mich auf die campingliege im garten. Ganz blöde idee. Aber wie sollte ich es wissen: die bespannung riss, mein hintern landete auf dem boden, vorder- und rückteil klappten gleichzeitig mit einem ruck nach oben und die stangen knallten gegen meine stirn und meinen hinterkopf. Ziemlich schmerzhaft! Eins ist klar: nie wieder lege ich mich auf eine camping liege, die man zusammenklappen kann. Dabei hatte ich noch glück – wenn ich etwas größer wäre, hätte ich mir die nase gebrochen... arnika kügelchen – danke carin! Shasko herbrub/arnica lobelia – danke hias.

it wasn't my day yesterday. Temperature reached a crazy 49 degrees and when it finally got a bit cooler i unfolded my camping lounger in the garden. Bad idea. But how was i supposed to know: the cloth broke while i lay on it, my bum hit the floor, both ends of the sun lounger came up and the poles hit my forehead and the back of my head. Quite painful! Never again will i rest my precious body on a camping lounger! But i was lucky – if i were a bit taller the pole would have broken my nose... i took homeopathic arnica and treated the bruise with arnica/lobelia shasko herb rub.

____ nach oben ____

zurückSeite 2 von 1008
weiter

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM/DATENSCHUTZ