Das Auge

tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.
my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.
fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!
c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!
zurückSeite 12 von 974
weiter
luisa in one precious world - 30.09.2017 um 06:23:43

  


  


Wasser ist im alentejo besonders kostbar. Wenns im sommer lang sehr heiß ist, wird es schon mal rationiert, z.b. läuft dann in den mittagstunden nichts aus dem hahn. Natürlich ist wasser auch in deutschland kostbar, wie kostbar wird man allerdings erst merken, wenn die bauern das grundwasser so verseucht haben, dass man es nicht mehr trinken kann. Hier gibt’s meistens keine wasserverschwendung. Ich bin sowieso sehr sparsam, lasse das wasser nicht laufen, während ich mir die zähne putze usw. Warum soll ich mich duschen wenn ich im see geschwommen bin, der laut analyse bestes reines wasser hat. Überhaupt das viele duschen. Ganz schlecht für die haut. Wir werden nie keimfrei sein, das wäre auch tödlich. Aber sag das mal den touristen, die es völlig selbstverständlich finden, dass ihr zimmer auch eine dusche hat, die zwei, dreimal am tag benutzt wird. Tourismus bringt hier viel geld. Womöglich zerstört er aber mehr als er bringt.

Water is very precious in the alentejo. During long hot and dry periods in summer there is no water from the tap during the noon hours. Water is precious everywhere but in germany for instance there is hardly any consciousness about the dangers of pollution through agriculture. People will realize it only when it's too late i suppose.
Here in the alentejo people seem to be more careful about using water. I am extremely conscious about water anyway, i don't leave the tap running while i clean my teeth for instance. Why should i take a shower after swimming in a lake that is pure and clean, as the analysis tells us. I don't really know about all this washing and showering. Its not good for the skin and we will never be free of germs completely – that would be lethal. But tell that to tourists who take it for granted that their accomodation is en suite and they need to shower two or three times a day. Tourism brings shitloads of money here. It's possible that it destroys more than it brings though.
luisa in one world - 29.09.2017 um 10:50:55

 ein wiedehopf nehme ich anihr sagts mir wenns nicht stimmt 


Sind wir alle gaffer? fragt die sz online neulich scheinheilig. Also es gibt die gaffer, die bei unfällen rumstehen aber es gibt natürlich die millionen gaffer, die das ganze im fernsehen bzw. in den zeitungen und zeitschriften konsumieren. Und davon leben doch die medien. Selten steigen die auflagen, die zuschauerzahlen wie bei grossen katastrophen vom tsunami über dianas tod bis zum german wings crash. Wir sind vielleicht von katastrophen fasziniert weil sie einen übergang beschreiben den wir, wenns uns selbst trifft, nicht mehr wahrnehmen können.

Als wir vor jahren diesen unfall hatten und ich blutend und zerbrochen auf der strasse lag hörte ich wie der arzt, der zufällig dazukam sagte: gehen Sie doch mal weg. Und die antwort: ich war aber zuerst da. Da musste ich trotz der schmerzen lachen. (mehr davon in „Wer nicht alt werden will muss vorher sterben).

Are we all rubber-neckers? Sueddeutsche zeitung online asks hypocritically. There are those gawkers at accidents, but there are millions of them who consume catastrophies on tv and in magazines and papers - isn't that how media survive. The amount of readers per issue and of tv-viewers rises up to the sky after a horrible accident, a tsunami or plane crash. Maybe we are fascinated by catastrophies and death because its a moment of transition - when we are in it ourselves we can't really perceive it.

When we were in this accident years ago and i lay on the ground bleeding and broken i heard the doctor, who by chance (indeed!) came to the site, saying: go away! And the answer: but i was here first! Although i was in pain it made me laugh.
luisa in one world - 28.09.2017 um 16:37:30

 aber das sind doch jetzt vielleicht doch rebhühner 


also gut: ich habe eine meise. eine blaumeise um genau zu sein.
luisa in one beautiful world - 28.09.2017 um 12:08:09

 yoga war diesmal auf dem dach des observatoriums 


 besuch vom distelfink 


 fliegen schnappen 


Als ich jung war konnte ich mir so etwas wie „vögel beobachten“ gar nicht vorstellen. Wir lebten wild, radikal und hatten zu tun. Gestern lag ich fast eine stunde lang so unbeweglich wie möglich auf dem rücken mit der kamera in der hand, um die distelfinken zu fotografieren, die in der luft kleine fliegen schnappten. Das machte wirklich spass. Sie waren sehr zahm und liessen sich von mir nicht stören.

When i was young „birdwatching“ was really not my thing, our lives were wild, radical and we had lots of things to do. yesterday i lay almost for an hour on my back with the camera ready to shoot. I wanted to capture the goldfinches in my garden snatching the little flies in the air. It was amazingly great fun. They were quite unimpressed by me.
luisa in one world - 27.09.2017 um 10:33:37

  


Die erde ist rund und menschen sind in bewegung, ob das jetzt menschen sind die flüchten oder reisende, das ist in jedem fall eine herausforderung für das kleine europa, klar. doch niemand wird das verhindern können. Die afd schon gar nicht. und wer eine partei wählt, deren führerInnen damit werben, menschen an der grenze abzuknallen oder „in anatolien zu entsorgen“, darf nicht so empfindlich sein wenn mal tacheles geredet wird. Mögen sie zur einsicht gelangen, amen.

The earth is round and people are in motion, wether on the run or travelling. It's a challenge for little europe, no doubt, but no one can stop that – least the right wing noisy brats. And those who vote for a party who's leaders talk about shooting refugees at the boarder if they won't turn around or „dispose“ of people they don't like „in anatolia“ mustn't be so touchy when challenged verbally. May they reach insight, amen.

____ nach oben ____

zurückSeite 12 von 974
weiter

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM