Das Auge

tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.
my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.
fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!
c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!
zurückSeite 3 von 958
weiter
luisa in one magical world - 29.07.2017 um 19:10:13

  


sonnenaufgangsgold atmen
die brüchige schreckenshaut
abstreifen
die dunklen hirnarchive sind heute geschlossen
sonnenbrand

breathe the gold of the sunrise
shed the brittle skin woven of horror
the dark archives in the brain are closed today
sunburn
luisa in one world - 27.07.2017 um 11:38:21

 morgens war der himmel noch etwas feuerrosa 


 hhrrrüü 


 der bienenfresser 


  


ich sah diesen vogelschwarm in der luft, orangerosa flügel, hhrrrüüü, riefen sie, das war so wunderschön. dann schaute ich im internet nach: bienenfresser werden die genannt. so schöne vögel und dann fressen sie bienen! naja, in der natur mische ich mich wenns irgendwie geht nicht ein. meine wilden bienen werden sich schon in der wand zu verstecken wissen.
yoga bei claudia - immer wieder eine schöne herausforderung. da gestern in münchen yoga war, hab ich auch ein stündchen asanas geübt.

i saw these lovely birds in the sky, orange-pinkish wings, they called out: hhhrrrüü, wonderful sound. then i looked them up on the internet. they are called bee-eaters, such beautiful birds and then this. i usually don't interfere with nature if i can help it. i suppose my wild bees will know how to hide in the wall.
yoga with claudia is always quite a challenge. yesterday, wednesday, yogaday of my group in munich. i felt i had to do the same for an hour or so.
luisa in one strange world - 25.07.2017 um 22:38:04

 morgens schon feuergeruch in der luft 


 abends die rauchschwaden im himmel 


Ein hauch von eukalyptus und lagerfeuer liegt in der luft. Leider ist es kein gutes zeichen – der wind fegt die rauchwolken von coimbra und serta hunderte von kilometern bis zu uns. Die luft ist gelb, rot, grau und diesig. Die temperaturen sind mal wieder nahe 40 grad. In vielen provinzen portugals herrscht krasser wassermangel. Und immer noch werden villen mit pools gebaut. Wozu braucht ein ferienhaus, das nur drei kilometer vom see entfernt ist (wo ja jetzt extra ein schwimmbad angelegt wurde) einen pool? Ich verstehe die behörden nicht, die das erlauben. wohl einzige konsequenz aus dem verheerenden feuer (und die feuersaison ist noch nicht vorbei): die regierung will weniger eukalyptus anbauen. Dass der weinanbau unmengen wasser verschlingt, wird vorsichtshalber mal nicht erwähnt.
ich hab doch irgendwo so eine regenrassel....

A whiff of eukalyptus and bonfire is in the air. Not a good sign though – the wind sweeps gigantic clouds of smoke from coimbra and serta hundreds of kilometres to us. The air is yellow, red, grey, hazy. Temperatures have risen again to near 40 degrees. In many provinces there is a dramatic shortage of water. But they still build villas with swimmingpools. Why does a holiday home need a pool when it's only three kilometres away from the lake, where they just built this public swimmingpool in the lake? I don't understand the authorities who allow that. Only consequence drawn from the horrible fires seems to be: the government plans to plant less eukalyptus. Nobody mentions the new vinyard-hype, to grow vine swallows obscene amounts of water.
haven't i got this rain rattle somewhere...
luisa in one world - 24.07.2017 um 15:49:46

 wer braucht so viel landschaft 


 ob da noch ein rebhuhn rumwackelt 


 ob da jetzt ein reiher steht oder ein auto 


 parkplätze für alle 


Unaufhaltsam überflutet das mallorca-phänomen auch portugal. Der tourismus ist unser erdöl, sagte ein minister dessen namen ich sofort verdrängt hab. Interessant der vergleich, denn das problematischste am erdöl sind die abfallprodukte von plastiktüten bis luftverschmutzung. Schon drängen die kreuzfahrtschiffe an lissabons anlegestellen, am algarve ist man sowieso schon auf massentourismus eingestellt, aber sonne strand, saufen, feiern – das wär doch auch hier was. Ein strandbad wurde jetzt also am centro nautico erfunden. Aus einer verschlafenen landschaft wurden hunderte parkplätze gestampft. Gras und sand wurden ausgelegt, musik, sonnenschirme, toiletten, duschen, ein wagen mit eis, cola usw. spielplätze und sogar am wochenende badeaufsicht, was irgendwie auch lustig ist, weil das wasser zurückgeht, im sommer ja immer. Alles schön flach und brackig. Ich frag mich halt auch wo das abwasser hingeht – so viele menschen nur eine versitzgrube und keine kanalisation. Noch kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser run auf den see länger als ein paar wochen dauert, dann ist es wieder still und friedlich, doch die parkplätze – die bleiben.
Während menschen mit alternativen ideen es kapitalistisch und falsch finden, land zu kaufen („die erde kann man nicht kaufen“) reissen sich die etwas weniger empfindlichen internationalen firmen hier ganze landstriche unter den nagel. Ich finde: menschen die die erde lieben sollen land kaufen und es erhalten, stehen lassen, verwildern lassen.

The mallorca phenomenon is slowly but persistently arriving here too. Tourism is our oil, a minister said, who's name i immediately forgot. Interesting the comparison to oil when you think of the almost irreversible damage it does to humans and the earth. Already now the big cruising ships press against lisbon's shores, algarve has had mass tourism for quite some time but now: why not here too! Sun, booze, beach, partying – wouldn't it be great to have it in the middle of nowhere? So they created this beach down by centro nautico what with playground, music, sand, umbrellas and all it takes. No problem, this beach, but the parking lot! Hundreds of cars can park there. So what happens to all the sewage? How is it disposed of? There is only a drainage pit, no canalization. I can't imagine that the beach hype will survive more than a few weeks, but the parking lot will still be there.
While people who want to live in peace with nature claim that „the earth is not for sale“ the less touchy international corporations buy whole landscapes here. I think people who love the earth should buy land and protect it, let it turn wild again.
luisa in one beautiful world - 23.07.2017 um 13:28:33

 die sänger aus beja 


  


  


  


 in seiner eigenen welt 


Wenn sie hier „noite do cante“ schreiben, dann meinen sie tatsächlich die ganze nacht. Es fing zwar in der alten schule in telheiro, heute „casa do cante“, um zehn uhr nachts an, aber da mussten erstmal viele reden gehalten werden, ist ja klar, unesco weltkulturerbe. Es war viel die rede von ehre, stolz, tradition, autentizität. Um mitternacht hatten erst zwei gruppen gesungen da hab ich aufgegeben.
Ich war total fasziniert von den kindern, die mädchen machten ihr eigenes programm, liefen hintereinander her, tanzten, hauten ab und da war ein vielleicht fünfjähriger junge, der wie in trance stundenlang eine innere choreographie umsetzte, er lief, blieb plötzlich stehen, horchte, erstarrte in einer seltsamen pose, lief weiter, schlich sich wo an, drehte sich – viele beobachteten ihn wie gebannt.

When they announce a "night of cante" here, they literally mean the whole night. It started at ten p.m. In the old school of telheiro, today the casa do cante, but there were a lot of speeches, since „cante“ is now world heritage many honorable persons gathered. They talked about honour, pride, tradition, authenticity. Round midnight there had only been two groups performing, i gave up.
I was totally fascinated by the children, the girls made their own program what with dancing and running all in a line, taking off and there was this boy, about five years old, he seemed to follow his own inner choreography, like in a trance he ran, suddenly stopped, listened, freezing in a strange pose, continued to run, sneaked up to an imaginary object, turned round and round – many watched him like spellbound.

____ nach oben ____

zurückSeite 3 von 958
weiter

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM