Das Auge

tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.
my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.
fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!
c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!
Seite 1 von 791
weiter
luisa in bayern - 30.07.2014 um 06:55:32

  


 erleuchtung in der umkleidekabine vom lauser seedas foto hat ilse gemacht 


Wir selbst setzen die welt zusammen in der wir leben. Aus den bruchstücken von information, aus prinzipien, glaubensvorstellungen, selektiver wahrnehmung und ausgrenzung. Wir entscheiden was in unserer welt platz hat. Wir geben oder nehmen die zeit, wir werten auf oder ab. Wir färben ereignisse ein mit unseren gefühlen. Auch wenn wir scheinbar nichts aktiv tun oder entscheiden, wir gestalten dennoch selbst die welt in der wir leben.
Jede regel, jede wahrheit, jede weisheit wurde schon widerlegt oder gebrochen – alles ist wandelbar.
Was dich daran hindert ein freier mensch zu sein ist eine kombination aus verletzung, selbstmitleid, das gefühl, etwas besseres verdient zu haben, neid, mangelnde selbsterkenntnis, mangelnde disziplin. Daraus resultiert eitle resignation:das problem sind immer die anderen!


We create our own world from fragments of information, principles, belief, selective perception and exclusion. We decide what can be in our world and what not. We give time, take time, we judge, we condemn.
Even when we don't actively do something, when we decide nothing – it's still our very own world.
Every rule, every truth, every wisdom has been contradicted or broken. Everything is constantly changing.
What keeps you from being a free person? It's a combination of injury, selfpity, the feeling that you've deserved something better, envy, lack of consciousness, lack of discipline and as a result vain resignation: the others are the problem.
luisa in bayern - 28.07.2014 um 08:08:11

 ich nähe mir ein sommerkleid 


Dass altenpflege okölogisch geht kann ich mir nicht vorstellen. Es ist ein ewiges plastiktüten zubinden, damit der inhalt nicht stinkt. Einlagen, windelhosen, unzählige medikamente, oft wäsche waschen, das sauerstoffgerät frisst strom... bei mir kommen dann noch die flüge ins rückzugsparadies dazu. Denn einerseits will ich meine mutter nicht im stich lassen, andererseits brauche ich meine alentejo-einsamkeit ziemlich regelmässig.
Da allerdings kriege noch viel unökologischer sind, da das ideal der wirtschaft immer noch wachstum ist (hohe umweltbelastung, hoher stromverbrauch für meistens eh sinnlose dinge), gehen wir zwei umweltsäue vorläufig im großen globalen dreck unter.

Old people's care can't really be ecological, can it? Plastic bags, nappie-pants, sanitary towels, countless pills, laundry on end, the oxygen machine gulps electricity down... and with me its all those flights to my retreat in the alentejo. I don't want to leave mum behind but i really need this little paradise quite regularly.
Wars are much less ecological of course and the economic ideal is still growth (high pollution, high energy consumption for useless junk) so the two eco pigs that mum and i are disappear for the time being in the global pollution.
luisa in bayern - 26.07.2014 um 20:28:04

 ein schürzerl für ilse 


 ingwer schorle pause 


 herb rub vom hias 


 schön wars danke an alle 


Schöne abwechslung von

frühstück machen, wehwehchen beheben, was koch ich nur? Obs wohl klappt mit flohsamen? Füsse zu dick! Wickeln, mit quark einschmieren, hochlegen, waschen, au, bauchweh, tee kochen, wasser bringen, wo sind denn die tabletten wieder! abendessen, nachts trösten, schmerzen lindern:

durch die faszinierenden hinterhöfe von haidhausen wandern, da steht der hias mit dem herb rub (shasko.de) der wirklich wunderbar hilft und das knie beruhigt. Da ist christl mit ihrem papier und ihren stiften, her damit! einen herbstgelben stoff von den japanerinnen kaufen, eine grüne hängematte aus fallschirmseide für portugal zum in der luft hängen und träumen.
Daheim dann abendessen machen und endlich in der br mediathek capriccio schauen – alle tollen frauen auf einmal elisabeth tworek, franziska reventlow, lou andreas salome, brigitte hobmeier, cecilia bartoli, anita augspurg, lida gustava heymann (zwei feministische lesben in irschenhausen vor rund hundert jahren!).
luisa in bayern - 25.07.2014 um 07:02:43

  


Vor den augen der welt werden in palästina frauen und kinder massakriert und niemand kann es scheinbar verhindern. Dabei ist es ein aussichtsloser krieg der erbittert geführt wird, immer von neuem, und der nie gewonnen werden kann. Schaut man sich die situation von gaza an: umschlossen von israel versteht man die angst. Schaut man sich aber die situation von israel, umschlossen von arabischen ländern an, versteht man auch, warum israel glaubt stärke zeigen zu müssen. Krieg funktioniert aber nie. Palästinensische und israelische polizei hätte die jugendlichen gemeinsam verfolgen müssen, die drei israelis entführt und umgebracht haben und dann auch die, die den palästinensischen jungen gefoltert und getötet haben.

all diese menschen sterben und nichts wird sich ändern. Wenn man schon so oft und so lang krieg geführt hat und nichts ist besser geworden – ist es da nicht zeit umzudenken?!
In diesen kriegskonflikten denkt aber anscheinend niemand und schon gar nicht um. Und weil am krieg kräftig verdient wird (auch von europa), männer anscheinend den ständigen kampf brauchen und frauen ihre männer und söhne in den krieg hinein hetzen wird’s halt so weitergehen. Ja klar, frauen sind genauso beteiligt. Kinder wachsen mit trauma und hass auf. Die situation wird perpetuiert. Ist es möglich dass die verantwortlichen das nicht sehen wollen/können?!

In front of the world women and children are butchered in palestine and it seems nobody can stop that. Its a war – again and again - that can't be won by either side. If you look at the situation of gaza, surrounded by israel you can even understand the urge to fight. But if you look at the situation of israel surrounded by arab countries israels need to defend themselves becomes obvious. War never works, does it! Israeli and palestine police forces together should have found and punished the men who abducted and killed three israeli youths and also those who tortured the palestinian boy and killed him.

When you have fought for such a long time and nothing changed isn't it about time to start thinking of other ways?
In all those war situations nobody seems to really think let alone turn around the situation. And because war is such a thriving business (also for europe) and men seem to need the fight and women agitate their men and sons into the conflict wars will go on. Yes of course – women are in it as well. Children – if they survive – grow up with trauma and hatred. The situation perpetuates. Is it possible, is it understandable that the responsible parties don't see that?!
luisa in bayern - 23.07.2014 um 07:10:36

  


In meinem kochtopf liegen steine
sie träumen vom regenfest
das meteoritenei träumt von grashäuschen
die mastercard träumt vom bankautomaten

ich träume vom wilden land
und die ganze zeit
flitzen kleine boten durchs all
und lachen

in my saucepan there are pebbles and stones
they dream of the rain festival
the meteorite egg dreams of the little grass house
my mastercard dreams of the cash machine

i dream of the wild land
and all the time little messengers
swish through the universe
laughing

____ nach oben ____

Seite 1 von 791
weiter

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM