Das Auge

tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.
my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.
fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!
c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!
zurückSeite 9 von 984
weiter
luisa in one world - 31.12.2017 um 12:39:20

 auch ein guter vorsatz 


 und mal wieder auf den untersberg gehen 


Ich hab nur einen vorsatz fürs neue jahr: ich will es endlich schaffen,heiter und entspannt meine steuererklärung selbst - ohne professionelle hilfe - zu machen.

There is only one thing i plan for the new year: i want to be able to do my tax declaration quite relaxed alone without professional help
luisa in one crazy world - 29.12.2017 um 06:50:31

  


Ich habe schon den eindruck, dass wir in einer völlig verrückten welt leben. Kinder verhungern zu zigtausenden während milliarden für sylvesterfeuerwerke ausgegeben werden, die kleine kinder und tiere traumatisieren.
Was ich an sylvester mache? Das was ich praktisch jedes jahr mache: ab dem frühen abend tauche ich ab. Und dann schau mir wahrscheinlich in meiner alten kiste die vhs kassette von „solaris“ (die tarkovski version) an.

I get the impression that we live in a crazy world. Children starve to death in great numbers while billions are spent here for fireworks which traumatize small children and animals.
What i plan for new year‘s night? Same procedure as every year: From early evening on i withdraw. And then i probably put a vhs cassette of my favourite film „solaris“ (the tarkovsky version) into my old tv/recorder set.
luisa in one mystic world - 27.12.2017 um 11:58:40

  


Raunächte: Die zeit zwischen den jahren, das rätselhafte energiefeld. Es geht darum, das unerwünschte nicht mit energie nähren,nicht immer wieder zum unerwünschten zurückzukehren,nicht dorthin zu gehen wo du kraft verlierst. Vielmehr orte und zustände von kraft aufzusuchen, die dich stärken. Geh dahin wo du etwas zu lachen hast.

Rough nights: it's the time between years, the plane of mystic energy. Don't nourish the unwanted with energy, don't go where you lose your power. Don't again and again return to the place/to the state where you lose energy. It's about turning to places and situations of energy which empower you. Go where you have something to laugh about.
luisa in one magical world - 26.12.2017 um 02:37:02

  


Die erste raunacht

In der ferne schimmerte samtschwarz der schlaf
ich schaute hinaus auf den turm aus worten
ganz oben hing „zerrissen“ so halb heraus
ich warf „faden“ hinauf
doch nur „fade“ blieb hängen
das „n“ fiel herunter
ich machte „niemand“ draus
niemand
nachts
der turm fiel
ich schlief auf einem haufen
a und o
luisa in one strange world - 23.12.2017 um 07:39:51

 its all in the mind 



Der deutsche spendenrat meldet für 2016 eine summe von 5,3 milliarden euro spenden in deutschland. Ich finde dass politikerInnen darüber nachdenken sollten. Die deutschen bescheissen gern das finanzamt aber spenden unvorstellbar grosszügig. Das hat sicher damit zu tun, dass die spenden (scheinbar, hoffentlich) dorthin fliessen, wo es für die spenderInnen sinnvoll ist, während die steuern oft als „verschwendet“ empfunden werden. dabei werden aber menschen mit den dubiosesten themen zum spenden gedrängt.
bis mir nicht jemand beweist wo die milliarden spenden nach der tsunami katastrophe und wo die millionen hingekommen sind, die auf groteske und kolonialistischste weise von geldof "für afrika" eingesammelt wurden, spende ich überhaupt nichts mehr. wusstet ihr dass sich jeder mensch mit einer sammelbüchse hinstellen und zu spenden für wen oder was auch immer aufrufen kann - völlig legal!

133 millionen euro wurden beim letzten sylvesterfeuerwerk verbrannt. Ich finde da kann man doch lieber dem finanzamt das geld geben. Es ist nicht ganz so spektakulär aber wahrhaftig sinnvoller.

A german organization for donations published the number donated in 2016 in germany: 5,3 billions of euros. I think politicians should think about this. Germans like to cheat the taxman but donate incredibly generously. I think it means that donations (hopefully, seemingly) go where they are really useful, while taxmoney is often seen as wasted. however: people are pushed to donate with the most dubious methods and issues.
Until someone proves to me where the billions for the tsunami victims went or the millions collected by geldof in a colonialist and disgusting way "for africa" with his band aid activity i won't donate anything anymore.

133 million euros have been burnt in germany during the fireworks of the last night of 2016. i think it makes after all more sense to give it to the taxoffice. it‘s not as spectacular but more effective.


____ nach oben ____

zurückSeite 9 von 984
weiter

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM