START HAMMER HOROSKOP DAS SALZ AFRIKAS DIE ENTKERNTE FRAU YORUBA
FUSSBALL NAGO THE DAY AFTER RIAD FES HOROSKOP 2002 STARS 2002
HOROSKOP 2003 HOROSKOP 2004 HOROSKOP 2005 HOROSKOP 2006 HOROSKOP 2007 HOROSKOP 2010
HOROSKOP 2011 HOROSKOP 2012 HOROSKOP 2013 HOROSKOP 2014 HOROSKOP 2015 HOROSKOP 2016
HOROSKOP 2017 HOROSKOP 2018

HOROSKOP 2018

Im Juni des Jahres 2018 verabschiedet sich Uranus (vorerst) von dem Sternzeichen Widder und nistet sich beim Stier ein. Die Grenzen, Werte, Gewohnheiten und ethischen Regeln haben sich verschoben, die Realität ist geteilt: die digitale Wirklichkeit hat die physische Wirklichkeit schon fast überflügelt. Smartphone-NutzerInnen wischen und klicken sich durch ein Leben, das ihnen womöglich schon längst geklaut wurde. Zu Alkohol- und Drogenmissbrauch kommt jetzt mehr und mehr die digitale Sucht.

Wem können wir trauen? Wer sagt noch die Wahrheit? Gibt es überhaupt eine Wahrheit oder ist sie mittlerweile verhandelbar? Wer die größte Medienpräsenz hat, hat Recht? Mit aller Welt befreundet? Von aller Welt gemobbt? Wer sind die Freunde, die wir nur als Fantasienamen kennen, ihre Gefühle nur mit Emojis und kleinen Symbolzeichen angedeutet?

Uranus hat ganze Arbeit geleistet: die Welt scheint sich in Energien aufzulösen, virtuelle Währungen lösen mehr und mehr greifbare Geldwährungen ab und verlocken zu abstrakten, nicht mehr be-greif-baren Spekulationen, während die physische Welt verraten und verkauft wird, Wohnraum zum Luxus geworden ist, Menschlichkeit oft nur noch ein Thema für humanitäre Organisationen verbunden mit Spendenaufruf ist.

Wer nicht im Netz ist, existiert eigentlich gar nicht. Uranus in Stier ab Juni macht sich über die Neuordnung her, wer beweglich und spielerisch mit dem eigenen Leben umgehen kann, erfährt energetische Stärkung, wer dem Taumel der Impulse nicht standhält wird in Ratlosigkeit und Lebenskrisen neuen Stand suchen müssen. Die schnelle, unberechenbare, flüchtige Energie, die Uranus symbolisiert, war schon immer die Herausforderung für alle menschlichen Kulturen, der Umgang mit Energien aller Art schon immer ein Glücksspiel ohne Garantien. Je beflügelter, je unbeschwerter wir in die Welt der Energien eintauchen, desto beglückter und reicher macht sie uns. Doch gibt es natürlich auch immer die Gefahr, sich in den Energien zu verlieren, die ja keinen festen Boden bereitstellen. Dann müssen auch die Abstürze gehalten und verarbeitet werden.

Während Uranus Wellen schlägt, bleibt Jupiter bis Dezember im Skorpion, eine wohltuende Verbindung, denn zur genauen Analyse der Situation, die im Skopion ja angeregt und vertieft wird, kommt die Fähigkeit zu träumen, zu reisen, zu imaginieren und der virtuellen Realität der digitalen Welt die virtuelle Realität der spirituellen Welt beizubringen. Es ist ein Jahr für TräumerInnen, für FantastInnen, für unwahrscheinliche Wendungen, für GlücksritterInnen, die ihre Visionen ganz praktisch umsetzen, gern auch in Gemeinschaften.

Gleichzeitig gräbt sich Saturn im Steinbock ein – das ganze Jahr. Saturn ist im Steinbock zuhause und sorgt hier für eine ganz reale, körperliche, praktische, erdige Aufräumaktion. Die neuen Räume und Grenzen, die Uranus geöffnet hat, werden von Saturn in Steinbock in lebbare Situationen gewandelt. Verantwortung, Geselligkeit, ökologisches Denken und Handeln wird jetzt wichtiger denn je. „Anything goes“ war gestern. Jetzt ist Klarheit, Verantwortung und Konsequenz angesagt. Die Leichtigkeit geht dabei ein bisschen verloren, doch gewinnen können wir Inseln der zuverlässigen gemeinschaftlichen Werte in den Wogen der Zerstörung.

Wenn Uranus im Dezember wieder in den Widder wandert und Jupiter aus dem Skorpion in den Schützen, könnten uns große Veränderungen überraschen.

Auch Pluto ist das ganze Jahr im Steinbock, da kommen zu den digitalen Verwirrungen auch Strömungen von praktischer Gestaltung und gemeinschaftlicher Gestaltung und Veränderung.

Da Pluto, Saturn und Uranus immer wieder rückläufig sind, könnte man, astrologisch gesehen, auch sagen: die Welt hält in vielfältigen Katastrophen den Atem an und muss sich tatsächlich neu definieren.

Was ich sehr anregend finde: ein Sternzeichen zu „adoptieren“, also die Kraft eines Zeichens genauer unter die Lupe zu nehmen und sich diese Kraft einzuverleiben. Wir haben ja alle Planeten im astrologischen Rad der Sternzeichen und natürlich wandern auch Sonne, Mond, Merkur und Venus recht schnell durch alle Zeichen, sodass wir diese eher flüchtige Wirkung ja auch mitnehmen.

Man könnte sagen: die Sternzeichen zeigen die Themen an, die sich im Lauf des Jahres ergeben, die Planeten geben die Energie zu diesen Themen und im Horoskop die Häuser beschreiben, wie wir die Kraft in den Themen ganz praktisch hier auf der Erde, im Alltag, in unserem Leben umsetzen können

Immer wieder werde ich gefragt, was es bedeutet, wenn man im Geburtshoroskop in einem Zeichen „nichts hat“, also kein Planet dort steht. Ich sehe das so: man springt ins Leben und zwar bei einer Konstellation, die für die entsprechende Person genau richtig ist. Die Verteilung von Planetenkräften ist dann halt genauso wie man sie braucht. In den Sternzeichen wo viele Planeten stehen findet für mich die intensivste Bearbeitung im Leben statt, wo keine Planeten stehen gibt es zunächst keine größere Herausforderung. Da alle Planeten ja weiterwandern ändert sich das im Lauf des Lebens, Bereiche werden angeregt, die im Geburtshoroskop noch ganz verborgen und unscheinbar wirkten.

Wie immer können die Sternzeichen so gelesen werden: In welchem Sternzeichen steht die Sonne, da die Deutung lesen, dann welches Zeichen stand bei der Geburt am östlichen Horizont – also der Aszendent, und schließlich liest man auch die Bedeutung des Zeichens in dem der Mond steht.


 

Die Zeichen

 

STEINBOCK

Für Steinbockgeborene kann das Jahr recht arbeitsam werden. Die Lebenssituation kann neu definiert werden, sie sind herausgefordert ihren Platz in der Welt, im Arbeitsbereich neu zu überdenken. Mit Pluto immer noch in ihrem Zeichen zu dem sich Saturn gesellt, wächst Verantwortung, Entscheidungen werden nötig, und es wird wichtig das Thema „Macht“ zu bearbeiten. Wer hat Macht über mich? Über wen habe ich Macht? Auch Freundschaften sind wichtig und die Frage: was kann ich zum Schutz der Natur tun.

 

WASSERMANN

Die Wassermanngeborenen sind von den Planetenwanderungen kaum berührt. Wenn aber im Juni/Juli Mars durchs Zeichen wandert, gibt es einen kräftigen Schub, der sich im Oktober/November bei der Rückläufigkeit wiederholt. Möglich sind Auseinandersetzungen, Aufbruch in neue Lebenssituationen, aber auch eine neu gewachsene Kraft, den Alltag zu bewältigen. Für Wassermanngeborene bietet das Jahr viele Möglichkeiten zu innerer Erkundung.

 

FISCHE

Neptun bleibt in seinem Zuhause bei den Fischen und regt die Fantasie, die Träume, die spirituellen Aktivitäten an. Kreative Tätigkeiten werden angeschoben, während die Auseinandersetzung mit den administrativen und praktischen Aspekten des Lebens etwas schwieriger ist. Bürokratische Angelegenheiten waren ja noch nie wirklich das Thema für Fischegeborene, und so wirken die Versuche, die Realität bürokratisch oder administrativ zu gestalten immer ein wenig hilflos, das verstärkt Neptun natürlich, indem er in den Fischen sein ganzes närrisches, erotisches Potential entfaltet. Sucht, auch die Sucht nach Macht, oder auch Chaos im Alltag sind möglich.

 

WIDDER

Mit einer gewissen Erleichterung, vielleicht auch mit Entzugserscheinungen, werden Widdergeborene auf die Abschwächung bzw. im Juni den Wegzug der Uranusenergie reagieren. Einerseits fühlt sich die Welt irgendwie leichter an, andererseits fehlt die Energie zur Gestaltung oder Durchsetzung neuer Pläne und Situationen. Es kann ein relativ ruhiges Jahr werden, das eine Neuorganisation in aller Ruhe möglich macht. Wenn im Dezember Uranus rückläufig wird, gibts nochmal richtig Zunder – plötzliche Chancen, Veränderungen, Herausforderungen.

 

STIER

Für Stiergeborene wirds ein eher turbulentes Jahr. Alles schien gefestigt und solide, doch wird das Leben kräftig durchgewirbelt und aufgemischt wenn Uranus ins Zeichen wandert. Allerdings strahlt Jupiter von gegenüber, vom Skorpion aus, wohlige Energie ab, sodass auch Stiergeborene traumhafte Zeiten erleben können. Wer‘s nicht genießen kann wird vielleicht neidisch. Für Ehrgeiz und Karrierestreben ist das eher nicht so förderlich. Dafür gibt es neue, entzückende Highlights. Stiergeborene werden sich oftmals mit neuen Grenzen und Hindernissen konfrontiert sehen.

 

ZWILLINGE

Keine großen Herausforderungen, keine wilden Parties halten die Sterne für Zwillingsgeborene bereit. Die Mühen der Täler, das Abarbeiten von Aufgaben, die womöglich nicht wirklich zu bewältigen sind – das ist der Trend fürs Jahr. Womöglich verzetteln sich die Zwillingsgeborenen in allzuvielen Möglichkeiten, was für den Körper Folgen haben könnte. Eine gute Idee wäre es, sich ein wenig aus den Anforderungen des Alltags herauszuziehen und eine Erholungspause einzulegen.

 

KREBS

Die Menschen, die im Zeichen Krebs geboren wurden, erfreuen andere Menschen ja schon immer gern durch ihre Loyalität und Zuverlässigkeit. Auch in diesem Jahr bringen sie sich wohltuend für Gemeinschaften ein und wirken durch ihre rücksichtsvolle, zurückhaltende Art beschwichtigend. Allerdings kann das zu körperlichen Problemen führen, deshalb ist gerade für Krebsgeborene die Achtsamkeit mit dem eigenen Körper besonders wichtig. Wer sich zuviel vornimmt, zuviel aufhalst, mit dem Gewicht der Welt nicht mehr zurechtkommt, muss zuallererst auf sich selbst schauen und sich wieder regenerieren. Dann ist wohl auch einmal Rückzug angesagt.

 

LÖWE

Kaum ein Wölkchen trübt den Löwenhimmel, allerdings gibt es auch kaum größere Herausforderungen für Löwegeborene in diesem Jahr. Sie genießen ihr Leben, hadern wie eh und je mit Hindernissen, die sie als persönliche Beleidigung erleben und durchziehen mit ihrer kraftvollen Energie ihren Lebensraum, wobei sie den Heimvorteil gern bis zum Äußersten nutzen. Dass Jupiter in Skorpion zeitweise im anregenden Quadrat zum Zeichen Löwe steht, kann nur förderlich sein. Für Löwegeborene wird der Alltag zur Herausforderung.

 

JUNGFRAU

Die Jungfraugeborenen profitieren, wie schon im letzten Jahr, von der gegenüberliegenden Neptunkraft in den Fischen, von der sie aus der Ordnung gelockt und ins Fantastische geschoben werden können, was ja nicht so sehr ihr Thema ist. Die Welt ist eben nicht in Ordnung und erfordert neue Strukturen, das kommt den Jungfraugeborenen zwar entgegen, doch ist Ordnung halt nur das halbe Leben. Zur Klarheit und Zuverlässigkeit kommt jetzt oft auch noch das Übermütige aus der unergründlichen Tiefe ihrer Seele. Dennoch bleibt ihr Thema: den Überblick gewinnen und behalten.

 

WAAGE

Fühlten sich Waage-Geborene oft beunruhigt und irgendwie unerklärlich in ihrer Lebenskraft behindert, so spüren sie in diesem Jahr das Nachlassen der Spannung, weil sich Uranus von ihrem Gegenüber Widder löst und weiterwandert. Leichtfüssige Wanderungen durchs Leben sind jetzt möglich. Probleme können zuversichtlich angegangen werden und Ruhe kann einkehren. Abwarten und Tee trinken ist, im übertragenen und im ganz praktischen Sinn, eine gute Idee.

 

SKORPION

Es ist das Jahr für Skorpiongeborene. Mag die Welt turbulent und bedrohlich wirken – mit Jupiter in ihrem Geburtszeichen haben Skorpiongeborene Aufwind, sie träumen, sie vertiefen ihre Fähigkeiten, ihre erotischen Erlebnisse und erfreuen sich an der Vielfalt der Möglichkeiten, die sich auch auf Reisen und in neu gewonnenen Freundeskreisen entwickeln können. Sattes Lebensgefühl verhindert aber nicht, dass Skorpiongeborene die Welt so genau und so kritisch unter die Lupe nehmen wie immer, woraus sich durchaus auch Konflikte ergeben können. Doch ist die Strahlkraft von Jupiter so stark, dass immer wieder Entdeckungen und beglückende Veränderungen möglich sind.

 

SCHÜTZE

Ein arbeitsreiches, anregendes Jahr können Schütze-Geborene erleben. Ihrer Energie steht fast nichts im Weg und was nicht passend ist, wird mit unverwüstlicher kreativer Energie passend gemacht. Zum Leid der Welt haben sie ein pragmatisches Verhältnis, selten verfallen sie der Wohltätigkeitsautomatik und auch in diesem Jahr gibt es für sie kaum einen Grund sich aus ihrer gewählten Lebenssituation aushebeln zu lassen. Wenn Jupiter im Dezember ins Zeichen Schütze, also nach Hause, wandert, beginnt eine besonders beglückende Zeit, Reisen ganz traditionell mit dem Körper, aber auch ganz beflügelt mit dem Geist stehen an.

 


 

 

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM